Der MSV schlägt seinen "Angstgegner"!

 Am 23.Spieltag konnte der MSV Börde auf eigenem Platz gegen den vermeintlichem "Angstgegner" nach 2013 endlich mal wieder gewinnen und rutscht wieder auf Rang 5 in der Tabelle.Und es begann auch wieder nicht gut gegen Calbe, bereits nach 5 Minuten stand es 0:1.Ein klassisches Murmelding führte zur Führung für die Gäste. Nach einer Hereingabe von Routenier Adrian bekam der MSV den Ball nicht aus der Gefahrenzone und vom Schienbein Dennis Gehrmanns trudelte der Ball über die Linie.Fortan stellten sich die Abstiegsbedrohten Calbenser hinten rein und überliesen dem Gastgeber Ball und Raum.Doch der MSV kam nicht gut in die Partie, es dauerte bis zur 19.Minute und es brauchte einen Standard das der MSV Gefahr ausübte.Torjäger Rackwitz feuerte eine Freistoß aus 20 Meter auf den Kasten von Keeper Schulz, doch der parierte glänzend.Calbe setzte auf Konter und hätte sogar auf 0:2 stellen können, doch Adrians Schuss wurde vom Abwehrchef Lohse auf der Linie geklärt.Die Mähnert-Elf wirkte nicht zielstrebig genug und hatte vorallem im letzdem Angriffsdrittel wenig Ideen.Es musste eine Einzelleistung her und es war Patrick Kreutzer der sich hinter der Mittellinie den Ball schnappte und vier,fünf Gegenspieler stehen lies bevor er aus gut 20 Meter den Ball blitzsauber neben den Pfosten ins Tor legte(41.).Calbe wirkte geschockt da auch noch vor dem Pausenpfiff ihr bester Mann Adrian verletzungbedingt raus musste und auch noch Schönian die Gelb-Rote Karte sah.Die Stadtfelder jetzt 45 Minuten in Überzahl spielend hatte in Hälfte zwei alles in Griff und konnte das Spiel drehen.In der 56.Minute Pfiff Schiedsrichter Westphal folgerichtig Elfmeter, da Puschnigg auf der Linie mit der Hand klärte.Der an diesem Tag beste Akteur Kreutzer ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher vom Punkt.Mit der Führung im Rücken spielte der MSV nun besser und Calbe hatte nichts mehr entgegen zu setzen.In der 68.Minute führte dann der beste Spielzug des Tages zur Entscheidung, eine klasse Kombination von Kapitän Leonhardt und Oliver Wesemeier landete beim Torjäger Rackwitz der den Ball trocken unter die Latte zum 3:1 drosch.In der Schlussphase passierte nicht mehr viel, der MSV musste nicht und Calbe konnte nicht. Einzig Simon Witt hatte in seinem 100 Pflichtspiel im Dress des MSV die Chance auf einen weiteren Treffer, doch sein Kopfball aus fünf Meter lenkte der Gästekeeper Schulz noch stark über die Latte.Am Ende ein hochverdienter Sieg, da sich Calbe selber schwächte und die Hausherren sich in Hälftezwei deutlich steigerten.

Drucken E-Mail

Anfahrt zu uns

Abteilungen

Newsflash

Anschrift

MSV Börde 1949 e.V.
Harsdorfer Str. 47

39110 Magdeburg

+49 391 7335318
kontakt@msv-boerde.de
Mo-Fr: 10.00 - 18.00