Der MSV ohne Fortune in Ilsenburg!!

 

Der MSV Börde stand am 20.Spieltag trotz einer ordentlichen Leistung in Ilsenburg am Ende mit leeren Händen da und verlor sehr unglücklich deutlich mit 3:0 Toren.Coach Marcus Mähnert musste hingegen der Vorwoche auf weitere 5 Spieler verzichten so dass die Ausfallliste auf insgesamt 9 Spieler anstieg.
Doch der MSV erwischte einen guten Start in die Partie hatte mehr Ballbesitz und war in den Zweikämpfen hellwach.Ilsenburg hatte Schwierigkeiten mit dem hohen Pressing der Mähnert-Elf lies aber in Sachen Torchancen wenig zu.Der MSV war bemüht nach vorne was zu bewegen doch mur ein Distanzschuss von Hohenegger (16.) sprang in der Anfangsphase nicht herraus. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld und schenkten sich wenig Raum zur Offensive.In den Schlussminuten der ersten Hälfte wurde es dann nochmal turbulent.Erst hatte Simon Witt(43.) die Riesenchance zur Gästeführung, doch sein Kopfball nach Wesemeier- Flanke landete aus Fünfmeter direkt in den Armen des Ilsenburger Keepers.Nur zwei Minuten später, direkt mit dem Pausenpfiff, gingen dann die Gastgeber mit ihrem ersten Schuss auf das Gehäuse von Ersatz-Keeper Mertens in Führung.Aber was für ein "Murmelding" erst wurde eine Ecke zu kurz abgewehrt und Himburg kann aus der Distanz schiessen, doch auf der Linie stand Wesemeier der eigentlich den Ball nur zu klären braucht aber der Ball versprang kurz vor der Klärung und kullerte zur Pausenführung der Ilsenburger ins Tor. Auch im zweiten Abschnitt blieben die Stadtfelder die aktivere Mannschaft, man wollte den Ausgleich, doch im letzten Drittel blieb man zunächst harmlos.Es dauerte bis zu 74.Minute als die wenigen mitgereisten MSV-Fans schon den Torschrei auf den Lippen hatten, den nach einer Lohse-Hereingabe stand Stellmacher am langen Pfosten völlig frei und setzte seinen Schuss an den Innenpfosten.Der MSV war jetzt am Drücker doch Ilsenburg stellte den Spielverlauf auf den Kopf.Der Gastgeber zeigte sich brutal effektiv und stellte mit Schuss Nummer 2 im Spiel auf 2:0.Die Harzer konnten sich auf der linken Seite durchspielen und gefährlich vor das Gehäuse der Magdeburger flanken, der erste Versuch konnte noch geklärt werden aber beim Nachschuss vom völlig freistehenden Raue war Keeper Mertens machtlos.Doch der MSV steckte nicht auf und hatte die große Möglichkeit gleich zwei Minuten später zur verkürzen.Luca Rudolph konnte Simon Witt herlich in der Spitze freispielen doch der an diesem Tag glücklose Witt scheiterte mit seinem Schuss am herrauseilenden Keeper des Gastgebers.Die Mähnert-Elf versuchte alles um den Anschluss herzustellen aber es sollte an diesem Nachmittag kein Tor gelingen, man darf halt nich vergessen mit Kreutzer,Flöter und Rackwitz fehlten die drei besten Torschützen des MSV.Ein bisschen schade für die aufopferungs kämpfenden Gäste war nur das Ilsenburg im Stile eine Spitzenmannschaft mit einem Konter durch Herlemann(83.) sogar noch auf 3:0 erhöhen konnte und dieses Ergebnis nicht das Spiel beider Mannschaften widerspiegelte. Jetzt heist es mund abputzen und nächste Woche im Derby gegen Preussen das gute Spiel auch in Tore umzumünzen.

Drucken E-Mail

Anfahrt zu uns

Abteilungen

Anschrift

MSV Börde 1949 e.V.
Harsdorfer Str. 47

39110 Magdeburg

+49 391 7335318
kontakt@msv-boerde.de
Mo-Fr: 10.00 - 18.00