RB Leipzig und MSV Börde gewinnen D-Jugend REMONDIS -Cup und C-Jugend Pokal der GWG Reform

Mit den Hallenturnieren der C-, D- und G-Jugend hat der MSV Börde am Wochenende seine Hallenturnierserie 2018/19 abgeschlossen.

Der MSV Börde, RB Leipzig und Fortuna Magdeburg gewannen die jeweiligen Turniere. Am Sonnabend startete der MSV Börde mit dem traditionsreichen U12- D-Jugend – Hallenturnier um den REMONDIS-Cup ins Jubiläumsjahr „70 Jahre MSV Börde“. In diesem erstklassig besetzten Wettbewerb setzten sich die Favoriten aus den beiden Bundesliga – Clubs RB Leipzig und Hannover 96 durch. RB Leipzig gewann den REMONDIS – Cup am Ende punktgleich, nur mit dem um ein Tor besseren Torverhältnis vor Hannover 96, dem Halleschen FC, TSV Havelse, Pokalverteidiger Tennis Borussia Berlin, Babelsberg 03 sowie den beiden Magdeburger Vertretern 1.FCM und MSV Börde. Im direkten Vergleich trennten sich Leipzig und Hannover 1:1. Beide Teams blieben auch im weiteren Turnierverlauf als einzige ungeschlagen. Der 1.FC Magdeburg unterlag gegen RB Leipzig 0:1 und gegen Hannover 96 0:3. Trotzdem waren Tom Heitzmann und Stefan Otremba, die beiden u12-Trainer des 1.FCM, mit den Leistungen ihrer Mannschaft nicht unzufrieden, bemängelten aber die unzureichende Chancenverwertung. Spielerisch und technisch-taktisch hielten die Club-Talente mit allen Teams mit, versäumten aber, ihre sehr gut herausgespielten Chancen zu nutzen. Dafür stand der FCM in der Abwehr sehr sicher. Mourice Hoffmann im Club-Tor erwies sich dabei als sicherer Rückhalt. Emil Rektorik, Eddie Siebert und Stancy waren spielstarke Antreiber. Auch beim MSV Börde war Trainer Marcus Barwol trotz des 8. Platzes zufrieden, denn seine Börde-Jungs zeigten teilweise sehr ansehnliche Spielzüge. Philipp Kießling konnte sich als zweifacher Torschütze auszeichnen. Die beiden Bundesligisten stellten mit Oskar Schwarz (Hannover 96) den „Besten Spieler“, mit Tom Eisfeld (RB Leipzig) den „Besten Torwart“ und mit Oskar Schwarz und Lionel Voufack (Leipzig) auch die erfolgreichste Torschützen.

Der letzte Turniertag am Sonntag begann mit dem Bambini-Turnier. Hier gewann Fortuna Magdeburg vor dem punktgleichen MSC Preussen, MSV Börde I, SSV Besiegdas und MSV Börde II.

Am Sonntagnachmittag folgte zum Abschluss das C-Jugend-Hallenturnier um den Pokal der GWG Reform. Hier gewann etwas überraschend, aber nicht unverdient, die u15 des MSV Börde vor dem 1.FC Magdeburg (u14), dem 1.FC Frankfurt (Oder), Berliner AK 07, BSG Chemie Leipzig, VfB Germania Halberstadt, Arminia Hannover und MSV Börde II. Der MSV Börde, im direkten Vergleich gegen den 1.FC Magdeburg 1:0 erfolgreich, profitierten am Ende vom Punktverlust des 1.FC Magdeburg gegen die BSG Chemie Leipzig (0:0). So konnte das Team von Trainer Christian Knorr im letzten Turnierspiel aus eigener Kraft mit einem 2:0 - Sieg gegen Germania Halberstadt den Pokal holen. Die Vorharzer aus Halberstadt stellten mit Marvin Keim den „Besten Torhüter“. Als „Bester Spieler“ wurde Georg Weidig von Chemie Leipzig gewählt. Ardian Midzaiti (Berliner AK) sowie Vincent Nahrsted (MSV Börde) waren mit je 5 Toren die erfolgreichsten Torschützen. Etwas enttäuscht waren die Jungs der 2. Börde-Mannschaft, die z.T. unglücklich und unter Wert geschlagen wurden. Torhüter Robert Müller verhinderte mit tollen Paraden höhere Niederlagen, Matti Rebone war mit 2 Treffern erfolgreichster Schütze seines Teams.

Insgesamt zog MSV Börde- Nachwuchsleiter Oliver Barnkow ein positives Fazit der Hallenturniere in der Winterpause. Die D II – Mannschaft gewann die Hallenstadtmeisterschaft, die F1- und C- Junioren die vereinseigenen Hallenturniere gegen starke Konkurrenz.17- Vincent Barnau, 1.FCM 7 Philipp Kießling, MSV Börde

Drucken E-Mail

Anfahrt zu uns

Abteilungen

Newsflash

Anschrift

MSV Börde 1949 e.V.
Harsdorfer Str. 47

39110 Magdeburg

+49 391 7335318
kontakt@msv-boerde.de
Mo-Fr: 10.00 - 18.00